Der Eintrag "178" existiert leider nicht.

Hygienestandards Hygienestandards Hygienestandards
Direktbucher Vorteile
schließen
Foto des Wiener Stephansdom

Persönlicher Buchungsbonus

  • Eine Flasche typischer Wiener Wein, genau richtig temperiert als Begrüßung am Zimmer
  • Ein saisonaler Obstteller als frischer Vitamin-Kick
  • Süße "Wiener Riesenradln" aus Nougatschokolade für alle Naschkatzen

Jüdisches Museum Wien

Die wechselvolle Vergangenheit der Juden in Wien

Die Stadt Wien initiiert viele Projekte, um das Jüdische Wien mehr ins Bewusstsein zu rücken. Die Vergangenheit der Stadt Wien ist sehr eng mit der Vergangenheit der Jüdinnen und Juden in Wien verbunden. In der Leopoldstadt, dem zweiten Wiener Gemeindebezirk, die ehemalige „Mazzesinsel“, freut man sich oft, jüdische Gäste zu begrüßen. Internationale, religiöse und kulturelle Vielfalt und Toleranz entsprechen dem Verständnis von Gastlichkeit im Hotel Stefanie.

Foto vom jüdischen Mahnmal in der Leopoldstadt in Wien
Lernen Sie viel neues über das jüdische Wien in der Leopoldstadt

Ausstellung im Jüdischen Museum

Dass die Stadt Wien heute eine bedeutende europäische Metropole ist, hat sie nicht zuletzt gerade jüdischen Persönlichkeiten aus den Bereichen der Kunst, des Bankwesens und der Wirtschaft zu verdanken.

Das Jüdische Museum Wien war weltweit das erste Museum, das die jüdische Kultur der Vergangenheit und Gegenwart dokumentierte. Es zeigt wichtige Sammlungen zur Geschichte der Juden in Wien.

Zehn jüdische Intellektuelle initiierten im Jahr 1895 die Gründung des Jüdischen Museums in Wien. Da sie verschiedensten Berufsgruppen angehörten, war die Menge an Zeitdokumenten von Anfang an äußerst vielfältig und interessant. Im Jahr 1993 wurde das Jüdische Museum Wien neu eröffnet. 2000 wurde mit dem Museum am Judenplatz eine Außenstelle hinzugefügt, die die Überreste einer im Jahr 1420/21 zerstörten Synagoge und eine Dokumentation der Shoah zeigt. Seit der vollständigen Renovierung 2010 und 2011 präsentieren sich heute die beiden Standorte in der Dorotheergasse 11 sowie am Judenplatz als Ort der Auseinandersetzung mit der jüdischen Geschichte, Kultur und Religion vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

Jüdisches Museum Wien: wichtige Dokumente der Vergangenheit

Die wertvollen Sammlungen, die das Jüdische Museum Wien beherbergt, bestehen aus privaten Spenden sowie aus Leihgaben von Stiftungen. Sie können im Jüdischen Museum in Wien an einer deutsch- oder englischsprachigen Führung teilnehmen und dabei mehr über die jüdische Kultur in Wien lernen. Das Jüdische Museum in Wien verfügt außerdem über eine umfangreiche öffentliche Bibliothek sowie ein Café, in dem Sie Ihren Besuch entspannt ausklingen lassen können.

Mehr über das Jüdische Museum in Wien erfahren Sie auf der Internetseite www.jmw.at

Jederzeit einen Besuch wert

Besuchen Sie die Weltstadt an der Donau und informieren Sie sich über das Jüdische Wien! Sie werden erstaunt sein, wie spannend die jüdische Geschichte sein kann. Und sie werden viele spannende Dinge über die jüdische Kultur, jüdische Religion und die jüdische Glaubensgemeinschaft in Österreich lernen.

Sie brauchen noch ein Zimmer für Ihren Aufenthalt? Das Team im Hotel Stefanie freut sich auf Ihre Online-Buchung.

schließen
Direktbuchervorteile & Buchen