Der Eintrag "178" existiert leider nicht.

Hygienestandards Hygienestandards Hygienestandards
Direktbucher Vorteile
schließen
Foto des Wiener Stephansdom

Persönlicher Buchungsbonus zur Wahl

  • Eine Flasche typischer Wiener Wein, genau richtig temperiert als Begrüßung am Zimmer
  • Ein saisonaler Obstteller als frischer Vitamin-Kick
  • Süße "Wiener Riesenradln" aus Nougatschokolade für alle Naschkatzen

Antiquitätensammlung im ältesten Hotel Wiens

Auf den Spuren der Geschichte des Hotels Stefanie

Eine über 400 Jahre alte Geschichte kann das Hotel Stefanie in der Wiener Innenstadt erzählen. Diese geschichtsträchtige Atmosphäre spiegelt sich im edlen und antiken Interieur wider. Bewundern Sie beim Betreten der Lobby die wertvollen Antiquitäten, die für ein außergewöhnliches Flair im ältesten Hotel Wiens sorgen.

Die schönen, ausgesuchten Antiquitäten und liebevoll gesammelten Stücke machen die Geschichte lebendig und sind Teil der Atmosphäre, die das älteste Hotel Wiens auszeichnet. Der Sammelleidenschaft der Familie Schick ist es zu verdanken, dass man heute im Restaurant oder in der Lobby mit allem Komfort von heute außergewöhnliche Antiquitäten von Silber, Porzellan und Uhren sowie einige Gegenstände aus dem Besitz der Kronprinzessin Stephanie bestaunen kann.

Lebendige Zeitreise im Historic Hotel of Europe

Wie ein Kaiser oder eine Kaiserin zu Zeiten der Habsburgermonarchie – so werden Sie sich bei Ihrem Aufenthalt im Hotel Stefanie im zentralen Wien fühlen. Wegen seiner über 400 Jahre alten, dokumentierten Geschichte und seiner einzigartigen Kombination aus historischem Ambiente und modernem Komfort ist es Mitglied bei Historic Hotels of Europe.

Hotel & Restaurant mit Sammlung wertvoller Antiquitäten

Ein Jeder kennt es: Beim gemeinsamen Essen erzählen die Großeltern von ihren damaligen Erlebnissen, während die Nachfahren den spannenden Geschichten der Vorfahren lauschen. Dieses besondere Gefühl der Geborgenheit werden Sie auch bei einem Besuch des Hotels Stefanie spüren.

Beim Genießen der ausgezeichneten Wiener Schmankerl im Restaurant bewundern Sie die vornehmen „Zeitzeugen“, die ein Teil der lebendigen Geschichte des Hotels sind. Die von der Familie Schick gesammelten Antiquitäten zieren nicht nur den komfortablen Speisesaal, sondern sorgen für pure Faszination. Betrachten Sie wertvolles Silber, feinstes Porzellan, antike Uhren, historische Möbel sowie vieles mehr. Zur Antiquitätensammlung zählen auch einige Gegenstände aus dem Besitz der Kronprinzessin Stephanie wie die Büste der Prinzessin. Gerade wegen der Details und der liebevollen Ausarbeitung der Antiquitäten werden Sie Ihren Blick nicht mehr abwenden können.

Noch mehr zur Geschichte des ältesten Hotels in Wien

Neben den wertvollen Antiquitäten zeugt auch ein eigens verfasstes Geschichtsbuch vom historischen Ambiente im Hotel, welches an der Rezeption gekauft werden kann. Tauchen Sie ein in über 400 Jahre Hotel Stefanie, dem ehemaligen Gasthof „Weiße Rose“.

Das Hotel Stefanie befindet sich bereits seit über 400 Jahren in der Taborstraße im 2. Bezirk ist dementsprechend auch nachweislich das älteste noch existierende Hotel Wiens. Über 400 Jahre lang war an seinem Standort durchgehend ein Beherbergungsbetrieb in den Häuserverzeichnissen und Grundbüchern eingetragen. Am 8. Juli 1600 wurde erstmals ein dort ansässiger „Gastgeb“ – ein damals so bezeichneter Herbergswirt – urkundlich erwähnt. Rund 250 Jahre lang war der Betrieb unter dem Namen „Zur Weißen Rose“ geöffnet und durchlebte zahlreiche Um- und Aufbauten. 1888 erwarb Carl Witzmann, der Urgroßvater des heutigen Besitzers, den Gasthof und benannte ihn anlässlich der wenige Jahre zuvor stattgefundenen Vermählung von Kronprinz Rudolf mit Stephanie von Belgien in „Hotel Stefanie“ um. Seit damals wurde das Gebäude mehrmals erweitert und umgebaut.

Aber informieren Sie sich hier doch selbst noch genauer über das Hotel Stefanie in Wien. Sie werden Augen machen,  was das geschichtsträchtige Gebäude so alles miterleben hat dürfen!

Am Judenplatz in der Leopoldstadt in Wien steht ein Mahnmal für die Vertreibung und Tötung tausender Juden in Wien
Denkwürdiges Mahnmal am Judenplatz

Rund um das Hotel Stefanie: Spuren der jüdischen Vergangenheit Wiens

Nicht nur im Hotel Stefanie mit seinen außergewöhnlichen Antiquitäten, sondern auch rundherum begeben Sie sich auf eine spannende Zeitreise. Im ehemaligen jüdischen Viertel der heutigen Leopoldstadt folgen Sie den Spuren der jüdischen Vergangenheit Wiens und seiner heutigen jüdischen Gemeinde. Rund um den Karmeliterplatz sind zahlreiche Geschäfte für koschere Lebensmittel, koschere Restaurants und Synagogen zu finden. Oder Sie besuchen nach einem kleinen Spaziergang das jüdische Museum oder das Holocaust-Mahnmal am Judenplatz.

Die Antiquitäten und die Geschichte zum traditionsreichen Hotel Stefanie im 2. Bezirk in Wien begeistern Sie? Dann buchen Sie Ihr Zimmer online und kommen in den Genuss der Direktbuchungsvorteile!

schließen
Direktbuchervorteile & Buchen